FANDOM


AllgemeinesBearbeiten

Die Shinsengumi war eine Gruppe herrenloser Samurai(jap. Ronin), die während der Bakumatsu Periode im Auftrag
3982459933 c2003f5986.jpg

Banner der Shinsengumi

des Bakufu als Polizeischutztruppe für Recht und Ordnung auf den Straßen Kyotos sorgte. Zu dieser Zeit herrschten Unruhen im ganzen Land, da von außerhalb immer mehr Nationen die Öffnung Japans zu Handelszwecken forderten und auch immer mehr Ronin die Stadtbevölkerung tyrannisierten.

Roshigumi und ShinsengumiBearbeiten

Im Jahre 1863 beschlossen Hijikata Toshizou und Kondou Isami, der Leiter des Shieikan Kenjutsu-Dōjō im Tama Bezirk, zusammen mit den Schülern Okita Souji, Yamanami Keisuke, Harada Sanosuke, Nagakura Shinpachi und Inoue Genzaburo nach Edo zu gehen, wo sie sich für den Shogun einsetzen wollten. Dort gründete Kiyokawa Hachirō die Rōshigumi(Roshitai), welcher sich Kondō und seine Schüler sowie Serizawa Kamo, Niimi Nishiki, Hirayama Gorō, Hirama Jūsuke und Noguchi Kengi anschlossen. Die Gruppe von ursprünglich 13 Männern spaltete sich in zwei Lager, der von Kondou und der von Serizawa. Am 26. März 1863 verließen die nunmehr 234 Mitglieder Edo um nach Kyōto zu marschieren. Als Kondou zwei Tage später Unterkünfte für die Gruppe reservieren sollte, vergaß er versehentlich Serizawas Gruppe, die daraufhin das Gasthaus anzündeten, was für Kondou eine Beleidigung darstellen sollte. Die Roshigumi erreichte am 10. April Kyoto und rastete in Yagitei. Dort verlangte Kiyokawa, dass man nach Edo zurückkehren sollte und die Gruppe von Serizawa und Kondou beschloss sich von ihnen zu trennen und in Kyoto zu bleiben. Andere Mitglieder der Roshigumi gingen zurück nach Edo, um unter der Führung von Okita Rintaro die selben Aufgaben zu erfüllen wie die späteren Shinsengumi in Kyoto. Die Männer von Serizawa und Kondou war ohne den Rest der Roshigumi bloß eine Gruppe von Ronin, ohne Verbindungen zu den Kaiserlichen oder dem Tokugawa-Regime. Einige Wochen später entschieden die beiden, eine Petition an die Aizu-Domäne zu schicken, in der sie baten die überforderte Polizei Kyotos unterstützen zu dürfen. Die Bitte wurde von dem Clan akzeptiert und machte aus den 22 verbliebenen Samurai eine Polizeieinheit. Sie begann sich die Mibu Roshigumi zu nennen unter der Führung von Serizawa Kamo.


Mitglieder der Mibu Roshigumi:

Serizawas Gruppe:

Serizawa Kamo, Niimi Nishiki, Hirayama Gorō, Hirama Jūsuke, Noguchi Kenji Araya Shingorō, Saeki Matasaburō

Kondōs Gruppe:

Kondō Isami, Hijikata Toshizō, Inoue Genzaburō, Okita Sōji, Nagakura Shinpachi Saitō Hajime, Harada Sanosuke, Tōdō Heisuke, Yamanami Keisuke

Tomouchis Gruppe:

Tomouchi Yoshio, Iesato Jirō, Abiru Aisaburō, Negishi Yūzan

Die Gruppe bestand ursprünglich aus drei Gruppen, der von Serizawa, der von Kondou und der von Tomouchi. Nach Tomouchis Ermordung verblieben die zwei ersteren Gruppen.


Im September des selben Jahres wurden die Samurai aus Choshu von den Aizu und Shimazu auf Befehl der Tokugawa vom kaiserlichen Hof vertrieben. Dazu wurden die Mibu Roshigumi dazu abgestellt, die Tore des kaiserlichen Hofes zu bewachen, um eine Rückkehr der Choshu zu verhindern.Durch diesen Vorfall verschoben sich die Machtverhältnisse von den Anti-Tokugawa-Choshu-Anhängern zu dem Pro-Tokugawa eingestellten Aizu in Kyoto. Für ihre Verdienste am Tor erhielten die Roshigumi von Matsudaira Katamori, dem Daimyō von Aizu, den Titel Shinsengumi.Durch Serizawas zahlreiche Übergriffe wurde die Entwicklung der Shinsengumi gestoppt, sodass, Matsudaira Katamori beschloss, Serizawa und seine Leute aus dem Weg zu räumen. Am 16. oder 18. September veranstaltete Kondous Fraktion ein Trinkgelage, zu dem auch Serizawa eingeladen wurde. Noch am selben Tag wurde er von den Kondou Anhängern zusammen mit einer Frau Namens Oume und Hirayama getötet.Mit dem Tod Serizawas erlangten Kondou und Hijikata die absolute Kotrolle über die Shinsengumi

Unterkategorien

Diese Kategorie enthält folgende Unterkategorie:

I

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki